For­schung 2018-04-23T09:40:07+00:00

For­schung

Das heu­ti­ge Zeit­al­ter ist sehr dyna­misch, Tech­nik und Glo­ba­li­sie­rung schrei­ten schnell vor­an. Daher ist eine inten­si­ve For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit Pflicht für Unter­neh­men, die Schritt hal­ten möch­ten und wett­be­werbs­fä­hig blei­ben wol­len. Die­sen Anspruch haben wir für uns und betrei­ben viel­fäl­ti­ge For­schung auf den Gebie­ten Aqua­kul­tur und inte­grier­ba­rer Pflan­zen- und Algen­zucht.

Im Rah­men von zahl­rei­chen For­schungs­pro­jek­ten an der htw saar konn­ten die Team­mit­glie­der von ocean[cube] bereits wert­vol­le Erfah­run­gen sam­meln und neue Ide­en ent­wi­ckeln. Seit dem Jahr 2009 wur­den im Labor Aqua­kul­tur der htw saar unter Lei­tung von Herrn Prof. Dr. Wal­ler fol­gen­de For­schungs­pro­jek­te erfolg­reich durch­ge­führt:

  • AUTO­FLU­ID: Ent­wick­lung eines Labor­mo­dells für die Simu­la­ti­on von Flu­id-Kreis­läu­fen in der Leh­re und in der For­schung und Ent­wick­lung (För­de­rung: Lan­des­re­gie­rung Saar­land).
  • LAND­MARK: Nähr­stoff­re­cy­cling in Land­ba­sier­ten Mari­nen Kreis­lauf­an­la­gen durch inte­grier­te Pro­duk­ti­on von Mikro­al­gen­bio­mas­se (För­de­rung: Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt).
  • HALO­PHY­TEN: Bio­lo­gi­sche Abwas­ser­rei­ni­gung in land­ba­sier­ten mari­nen Kreis­lauf­an­la­gen durch die inte­grier­te Kul­tur von Halo­phy­ten (För­de­rung: Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt).
  • ARTESS: Auto­ma­ti­sie­rung von kreis­lauf­ge­führ­ten Pro­zes­sen (För­de­rung: Lan­des­re­gie­rung Saar­land).

Ergeb­nis die­ser lang­jäh­ri­gen For­schungs­ar­beit ist das Pro­dukt ocean[cube].  Die hier­für ent­wi­ckel­te Tech­nik hat zu zwei Erfin­dungs­mel­dun­gen an die Patent­ver­wer­tungs­agen­tur (PVA) geführt.

Wir möch­ten den ocean[cube] nach der erfolg­rei­chen Pro­to­ty­pen­ent­wick­lung ste­tig für wei­te­re Arten (z.B. Dora­de, Yel­low­tail King­fish, Shrimps oder Grou­per) und Ein­satz­zwe­cke adap­tie­ren und für den jewei­li­gen Ein­satz­zweck opti­mie­ren. Dane­ben for­schen wir inten­siv auf dem Gebiet der Algen- und Pflan­zen­zucht, um an den ocean[cube] anglie­der­ba­re Pro­duk­ti­ons­ein­hei­ten zur Erzeu­gung von Pflan­zen­bio­mas­se kon­stru­ie­ren zu kön­nen. Resul­tat ist ein geschlos­se­ner mul­ti­tro­phi­scher Kreis­lauf zur Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on mit geringst mög­li­chem Ein­fluss auf die Umwelt.

For­schung

Das heu­ti­ge Zeit­al­ter ist sehr dyna­misch, Tech­nik und Glo­ba­li­sie­rung schrei­ten schnell vor­an. Daher ist eine inten­si­ve For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit Pflicht für Unter­neh­men, die Schritt hal­ten möch­ten und wett­be­werbs­fä­hig blei­ben wol­len. Die­sen Anspruch haben wir für uns und betrei­ben viel­fäl­ti­ge For­schung auf den Gebie­ten Aqua­kul­tur und inte­grier­ba­rer Pflan­zen- und Algen­zucht.

Im Rah­men von zahl­rei­chen For­schungs­pro­jek­ten an der htw saar konn­ten die Team­mit­glie­der von ocean[cube] bereits wert­vol­le Erfah­run­gen sam­meln und neue Ide­en ent­wi­ckeln. Seit dem Jahr 2009 wur­den im Labor Aqua­kul­tur der htw saar unter Lei­tung von Herrn Prof. Dr. Wal­ler fol­gen­de For­schungs­pro­jek­te erfolg­reich durch­ge­führt:

  • AUTO­FLU­ID: Ent­wick­lung eines Labor­mo­dells für die Simu­la­ti­on von Flu­id-Kreis­läu­fen in der Leh­re und in der For­schung und Ent­wick­lung (För­de­rung: Lan­des­re­gie­rung Saar­land).
  • LAND­MARK: Nähr­stoff­re­cy­cling in Land­ba­sier­ten Mari­nen Kreis­lauf­an­la­gen durch inte­grier­te Pro­duk­ti­on von Mikro­al­gen­bio­mas­se (För­de­rung: Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt).
  • HALO­PHY­TEN: Bio­lo­gi­sche Abwas­ser­rei­ni­gung in land­ba­sier­ten mari­nen Kreis­lauf­an­la­gen durch die inte­grier­te Kul­tur von Halo­phy­ten (För­de­rung: Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt).
  • ARTESS: Auto­ma­ti­sie­rung von kreis­lauf­ge­führ­ten Pro­zes­sen (För­de­rung: Lan­des­re­gie­rung Saar­land).

Ergeb­nis die­ser lang­jäh­ri­gen For­schungs­ar­beit ist das Pro­dukt ocean[cube].  Die hier­für ent­wi­ckel­te Tech­nik hat zu zwei Erfin­dungs­mel­dun­gen an die Patent­ver­wer­tungs­agen­tur (PVA) geführt.

Wir möch­ten den ocean[cube] nach der erfolg­rei­chen Pro­to­ty­pen­ent­wick­lung ste­tig für wei­te­re Arten (z.B. Dora­de, Yel­low­tail King­fish, Shrimps oder Grou­per) und Ein­satz­zwe­cke adap­tie­ren und für den jewei­li­gen Ein­satz­zweck opti­mie­ren. Dane­ben for­schen wir inten­siv auf dem Gebiet der Algen- und Pflan­zen­zucht, um an den ocean[cube] anglie­der­ba­re Pro­duk­ti­ons­ein­hei­ten zur Erzeu­gung von Pflan­zen­bio­mas­se kon­stru­ie­ren zu kön­nen. Resul­tat ist ein geschlos­se­ner mul­ti­tro­phi­scher Kreis­lauf zur Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on mit geringst mög­li­chem Ein­fluss auf die Umwelt.

For­schung

Das heu­ti­ge Zeit­al­ter ist sehr dyna­misch, Tech­nik und Glo­ba­li­sie­rung schrei­ten schnell vor­an. Daher ist eine inten­si­ve For­schungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit Pflicht für Unter­neh­men, die Schritt hal­ten möch­ten und wett­be­werbs­fä­hig blei­ben wol­len. Die­sen Anspruch haben wir für uns und betrei­ben viel­fäl­ti­ge For­schung auf den Gebie­ten Aqua­kul­tur und inte­grier­ba­rer Pflan­zen- und Algen­zucht.

Im Rah­men von zahl­rei­chen For­schungs­pro­jek­ten an der htw saar konn­ten die Team­mit­glie­der von ocean[cube] bereits wert­vol­le Erfah­run­gen sam­meln und neue Ide­en ent­wi­ckeln. Seit dem Jahr 2009 wur­den im Labor Aqua­kul­tur der htw saar unter Lei­tung von Herrn Prof. Dr. Wal­ler fol­gen­de For­schungs­pro­jek­te erfolg­reich durch­ge­führt:

  • AUTO­FLU­ID: Ent­wick­lung eines Labor­mo­dells für die Simu­la­ti­on von Flu­id-Kreis­läu­fen in der Leh­re und in der For­schung und Ent­wick­lung (För­de­rung: Lan­des­re­gie­rung Saar­land).
  • LAND­MARK: Nähr­stoff­re­cy­cling in Land­ba­sier­ten Mari­nen Kreis­lauf­an­la­gen durch inte­grier­te Pro­duk­ti­on von Mikro­al­gen­bio­mas­se (För­de­rung: Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt).
  • HALO­PHY­TEN: Bio­lo­gi­sche Abwas­ser­rei­ni­gung in land­ba­sier­ten mari­nen Kreis­lauf­an­la­gen durch die inte­grier­te Kul­tur von Halo­phy­ten (För­de­rung: Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt).
  • ARTESS: Auto­ma­ti­sie­rung von kreis­lauf­ge­führ­ten Pro­zes­sen (För­de­rung: Lan­des­re­gie­rung Saar­land).

Ergeb­nis die­ser lang­jäh­ri­gen For­schungs­ar­beit ist das Pro­dukt ocean[cube].  Die hier­für ent­wi­ckel­te Tech­nik hat zu zwei Erfin­dungs­mel­dun­gen an die Patent­ver­wer­tungs­agen­tur (PVA) geführt.

Wir möch­ten den ocean[cube] nach der erfolg­rei­chen Pro­to­ty­pen­ent­wick­lung ste­tig für wei­te­re Arten (z.B. Dora­de, Yel­low­tail King­fish, Shrimps oder Grou­per) und Ein­satz­zwe­cke adap­tie­ren und für den jewei­li­gen Ein­satz­zweck opti­mie­ren. Dane­ben for­schen wir inten­siv auf dem Gebiet der Algen- und Pflan­zen­zucht, um an den ocean[cube] anglie­der­ba­re Pro­duk­ti­ons­ein­hei­ten zur Erzeu­gung von Pflan­zen­bio­mas­se kon­stru­ie­ren zu kön­nen. Resul­tat ist ein geschlos­se­ner mul­ti­tro­phi­scher Kreis­lauf zur Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on mit geringst mög­li­chem Ein­fluss auf die Umwelt.

Ihr Ansprech­part­ner

Kai Wag­ner

Lei­tung For­schung & Ent­wick­lung

In den Hal­len 16
66115 Saar­brü­cken
E-Mail:   oceancube@htwsaar.de
Tele­fon: +49 (0) 681/76168–220

Ihr Ansprech­part­ner

Kai Wag­ner

Lei­tung For­schung & Ent­wick­lung

In den Hal­len 16
66115 Saar­brü­cken
E-Mail:   oceancube@htwsaar.de
Tele­fon: +49 (0) 681/76168–220

Ihr Ansprech­part­ner

Kai Wag­ner

Lei­tung For­schung & Ent­wick­lung

In den Hal­len 16
66115 Saar­brü­cken
E-Mail:   oceancube@htwsaar.de
Tele­fon: +49 (0) 681/76168–220