Hal­te­be­cken fer­tig gestellt

Nach einem lan­gen und schweiß­trei­ben­den Som­mer haben wir inzwi­schen end­lich unser Fisch­hal­te­be­cken fer­tig gestellt. Was sol­len wir sagen… wir sind ein klei­nes biss­chen stolz auf unse­re Leis­tung! Nach­dem wir erst im April einen Kunst­stoff­schweiß-Lehr­gang absol­viert haben, waren wir so mutig, unser Becken selbst aus Kunst­stoff zusam­men zu bau­en. Im End­ef­fekt hat uns dies natür­lich mehr Zeit gekos­tet, als ursprüng­lich geplant. Aber nach eini­gen Über­stun­den haben wir es trotz­dem geschafft, im Zeit­plan zu blei­ben und recht­zei­tig fer­tig zu wer­den 🙂

Aktu­ell sind wir gera­de dabei, Was­ser in das Becken lau­fen zu las­sen, um zu prü­fen, ob alle Schweiß­näh­te dicht sind. Nächs­te Woche kommt das Was­ser dann noch ein­mal raus und wir machen die letz­ten elek­tri­schen Ver­ka­be­lun­gen und Ver­roh­run­gen. Und dann kön­nen wir auch schon Mit­te Okto­ber die Setz­lin­ge abho­len gehen. Dafür fah­ren wir nach Nord­frank­reich zu einer Hat­che­ry, mit der wir bis­her immer gute Erfah­run­gen gemacht haben.

Wie das Was­ser läuft, könnt ihr im Video unter die­sem Link sehen.

Also, bald läuft die Anla­ge rich­tig und dann schwim­men auch end­lich die Fische…

Ver­öf­fent­licht am 13.09.2018

Hal­te­be­cken fer­tig gestellt

Nach einem lan­gen und schweiß­trei­ben­den Som­mer haben wir inzwi­schen end­lich unser Fisch­hal­te­be­cken fer­tig gestellt. Was sol­len wir sagen… wir sind ein klei­nes biss­chen stolz auf unse­re Leis­tung! Nach­dem wir erst im April einen Kunst­stoff­schweiß-Lehr­gang absol­viert haben, waren wir so mutig, unser Becken selbst aus Kunst­stoff zusam­men zu bau­en. Im End­ef­fekt hat uns dies natür­lich mehr Zeit gekos­tet, als ursprüng­lich geplant. Aber nach eini­gen Über­stun­den haben wir es trotz­dem geschafft, im Zeit­plan zu blei­ben und recht­zei­tig fer­tig zu wer­den 🙂

Aktu­ell sind wir gera­de dabei, Was­ser in das Becken lau­fen zu las­sen, um zu prü­fen, ob alle Schweiß­näh­te dicht sind. Nächs­te Woche kommt das Was­ser dann noch ein­mal raus und wir machen die letz­ten elek­tri­schen Ver­ka­be­lun­gen und Ver­roh­run­gen. Und dann kön­nen wir auch schon Mit­te Okto­ber die Setz­lin­ge abho­len gehen. Dafür fah­ren wir nach Nord­frank­reich zu einer Hat­che­ry, mit der wir bis­her immer gute Erfah­run­gen gemacht haben.

Wie das Was­ser läuft, könnt Ihr unter die­sem Link sehen.

Also, bald läuft die Anla­ge rich­tig und dann schwim­men auch end­lich die Fische…

Ver­öf­fent­licht am 13.09.2018

Ver­wand­te Bei­trä­ge

2018-09-13T14:32:58+00:00